Menu

Metriaclima nigrodorsalis Nkolongwe

Wildfänge dieser Art habe ich Mitte 2020 erworben. Bisher haben die Weibchen öfter abgelaicht, aber noch nie durchgehalten. Aktuell trägt ein Weibchen, welches sehr vielversprechend schon knapp 10 Tage lang den Laich hält.

Diese Art ist sehr agil und kraftig, aber weniger aggressiv als die meisten Metriaclima. So halte ich bereits über mehrere Monate erfolgreich Wildfänge im Verhältnis 4:4, wobei die größeren Männchen mit den Weibchen ablaichen.

Vorkommen:

Dieser Art lebt in der Felszone und der felsigen Übergangszone bei Nkolongwe in Mosambik.

Größe:

Die Art bleibt verhältnismäßig klein für Metriaclima.

Männchen werden etwa 11 cm, die Weibchen etwa 9 cm groß.

Ernährung:

Metriaclima nigrodorsalis ernähren sich limnivor, d.h. vom Felsenaufwuchs.

Verhalten:

Meine nigrodorsalis schwimmen zusammen mit dem zebra Nkhungu Wildfänge und den Labeotropheus fuelleborni Minos Reef BB-Tieren. Dort zeigen sie sehr geringe Aggressivität und laichen regelmäßig. Einzeln gehalten oder mit weniger durchsetzungsstarken Arten können sie innerartlich durchaus recht aggresiv werden.

 

Hier Bilder meiner Wildfänge:

 

 

Zum Weiterlesen:  https://www.malawi-germany.de/index.php/arten/mbuna/metriaclima/162-maylandia-metriaclima-maylandia-sp-black-dorsal-nkolongwe.html