Menu

Sciaenochromis Fryeri

 

                                                                                                 Männchen

 

Lebensraum

Der Sciaenochromis Fryeri ist überall im See zu finden, also anders als die meisten anderen Arten des malawisees lebt er nicht endemisch. Bei maleri sind besonders viele Tiere mit einer weißen Blässe zu finden, die im Handel vorwiegend als "Fryeri Iceberg" erhältlich sind. Er kommt in allen Biotopen des Sees vor, selbst in den Felsen und ist sowohl im Flachwasser als auch in Tiefen von über 30 Metern zu finden.

Größe

Die Männchen erreichen eine Größe von bis zu 17, die Weibchen von bis zu 12 cm.

Ernährung

Er gilt als Fischfresser, sogenannter Carnivor. So jagt er zwischen den Felsen vorwiegend kleine Mbunas.

Verhalten

Er lebt eher zurückgezogen und versteckt sich in Höheln und Spalten.

Fortpflanzung

Der Sciaenochromis Fryeri gilt als maternaler Maulbrüter. Dabei verteidigt das Männchen nur unmittelbar vor und bis kurze Zeit nach dem Ablaichen einen Sandkrater, den es eigens zum Ablaichen angelegt hat.

Beckengröße

Diese Art wird ab einer Beckengröße von 400 Litern empfohlen.

Besonderheiten

Als Besonderheit möchte ich darauf hinweisen, dass fälschlicherweise der Sciaenochromis Fryeri auch als Sciaenochromis Ahli beschrieben und angeboten wird. Dabei handelt es sich um zwei recht verschiedene Arten. Als besonderes Unterscheidungsmerkmal gilt, dass der Fryeri eine rötliche bis orangene Afterflosse besitzt, was beim Ahli völlig fehlt. Zudem ist der Fryeri deutlich kräftiger blautönig gefärbt, der Ahli hingegen zeigt eine blasse Blau-Graufärbung. Zudem kann der Ahli eine Größe von über 20 cm erreichen, der Fryeri jedoch wird maximal 17 cm groß. Zu bedenken ist hierbei allerdings, dass die Tiere im Aquarium meist größer als in der freien Natur werden.

Zum Weiterlesen siehe:  http://www.malawi-guru.de/malawisee/gattungen/782-sciaenochromis-ahli-und-sciaenochromis-fryeri.html